11.08.2022

Schlaf gut!

Sorgen Sie für eine gesunde Schlafqualität und seien Sie so morgens fit für den Tag.

Napoleon war mit 4 Stunden ein Kurzschläfer, Einstein mit 11 Stunden ein Langschläfer. Das Schlafbedürfnis ist von Mensch zu Mensch verschieden, wobei auch zwischen Mann und Frau unterschieden wird. Frauen brauchen durchschnittlich zwischen acht und neun Stunden Schlaf, Männer hingegen nur sieben bis acht Stunden.

Beim gesunden Schlaf komme es vor allem auf das Gleichgewicht zwischen Schlaf- und Wachzustand an. Für einen erholsamen Schlaf ist nicht nur die Schlafdauer, sondern auch die Qualität, wie gut man durschläft, ausschlaggebend. Schlafmangel führt zu erhöhter Infektionsanfälligkeit, Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit, Stress, Erschöpfung und Unfällen. Die Qualität des Schlafes lässt sich am besten über den allgemeinen Zustand tagsüber einschätzen.

Mit folgenden Tipps können Sie im schlafumdrehen die Qualität verbessern:

  • Halten Sie regelmäßige Schlaf- und Aufstehzeiten ein.

  • Schlafen Sie bei geöffnetem Fenster!
    Achten Sie darauf, nicht im direkten Luftzug zu liegen und auf eine ruhige Umgebung.
  • Helle Lichtquellen vor dem Schlafen vermeiden!
    Lesen Sie vor dem Schlafen gehen ein Buch und vermeiden Sie helle Lichtquellen wie Mobiltelefone, Tablets oder TVs.

Eine gute Nacht wünscht
Ihr KönigsTeam


Das könnte Sie auch interessieren...

Schräge Kante
18. Oktober 2022

Superfoods - Die Wunderwaffen der Nahrungsmitteln für Ihre Gesundheit oder doch nur ein Marketingtrick?

Schräge Kante
15. September 2022

Krisen können eine Chance sein, um Veränderungen zu beschleunigen. Eine gestärkte mentale Gesundheit ist deshalb wichtig, weil unsere Psyche dafür verantwortlich ist, wie wir mit Krisen umgehen.