24.10.2019

Modernes Gesundheitsbewusstsein

Inhalt teilen


Die digitale Welt hat auch das Gesundheitsbewusstsein von uns allen entscheidend verändert. Diagnosen über Krankheiten werden oft selbst durchgeführt, statt Gesundheitsexperten zu konsultieren – soll so die Zukunft aussehen? Können Ärzte und andere Gesundheitsfachleute wirklich durch Informationen aus dem Netz ersetzt werden?

Diese und ähnliche Fragen gewinnen durch die voranschreitende Digitalisierung immer mehr an Wichtigkeit. Das Wissen um den persönlichen Gesundheitszustand ist nicht mehr nur vom allgemeinen Wohlbefinden und den Untersuchungen der Medizinier abhängig. Stattdessen wächst aufgrund des vielseitigen Zugangs zu Informationen der eigene Wissensstand stetig.

Wie aber geht man mit digitalem Know-How korrekt um? Trotz aller Bedenken sehen unsere Experten auch großes Potenzial im Zusammenspiel der Arztkonsultation und der Internetrecherche. Wichtig dabei ist aber vor allem ein bewusster Umgang mit den gewonnenen Informationen. Deshalb empfehlen unsere Experten Online auf folgende Tipps zu beachten.

  1. Nur seriöse Quellen – Informieren Sie sich bei der Onlinerecherche darüber, wer den Tipp verfasst hat. Wie auch sonst, achten Sie darauf, dass hinter der Information ein Experte, wie ein Arzt oder eine vertrauenswürdige Organisation steht.
  2. Zuerst das Internet, dann auch der Arzt – Auch wenn das Internet weitreichende Informationen liefert, verlassen Sie sich nicht darauf – befragen sie unbedingt auch einen Arzt. Dieser und nicht „Dr. Google“ stellt die richtige Diagnose und legt die passende Therapie fest. Natürlich können Suchmaschinen jedoch dabei helfen, vom Experten vermitteltes Wissen zu ergänzen. Wie beispielsweise Ihren Blutbefund besser zu verstehen.
  3. Holen Sie sich Empfehlungen - Suchmaschinen, wie Google, werden auch von den Medizinern selbst genutzt. Ihr Arzt kann Ihnen daher auch sicher Tipps geben, welche Online-Plattformen eine echte Hilfestellung sein können und belegte Informationen liefern.
  4. Suchen Sie nach offiziellen Einrichtungen – Vertrauen Sie offiziellen Gesundheitseinrichtungen. Vor allem dann, wenn Sie diese bereits persönlich besucht haben. Sie erhalten dort auch nach Ihrem Aufenthalt hilfreiche Tipps und Tricks für einen gesunden Lebensstil.
  5. Das Internet als Extra – Aufgrund des wachsenden Informationsflusses im Internet hat sich das Gesundheitsresort Königsberg dazu entschlossen, in regelmäßigen Abständen ärztliche Gesundheitstipps und Rezepte aus der Diätologie online für alle Interessierten zur Verfügung zu stellen. Den Experten ist es ein besonderes Anliegen, fundiertes Wissen zu vermitteln. Einerseits wird der Wissensdrang seriös gestillt, aber auch der Weg zu aktiver Vorsorge und einem nachhaltigen, gesunden Lebensstil geebnet.
[Foto: (c)Africa Studio/shutterstock.com]

Inhalt teilen