16.04.2022

Gute Laune lässt sich essen


Durch die Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich gebracht hat, hat auch unsere Psyche und damit verbunden unsere Laune gelitten. Jetzt, wo sich alles schön langsam wieder ein wenig in Richtung Normalität bewegt, können wir durch bewusste Ernährung auch unsere Laune ein wenig verbessern. Denn Gefühle entstehen im Gehirn und werden aus der Nahrung gesteuert. Und genau hier kann jeder von uns ansetzen.

Serotonin und Dopamin sind jene Neurotransmitter, die uns für eine gute Laune unterstützen. Dopamin setzt Endorphine frei, die uns Glückgefühle bringen, mitunter sogar Euphorie. Das Glückshormon Serotonin hält unsere Stimmung generell hoch. Sein Level ist grundsätzlich abhängig von der Intensität des Lichts und den Sonnenstunden pro Tag. Für seine Produktion ist aber auch der Grundstoff Tryptophan zuständig- und genau der findet sich in zahlreichen Lebensmitteln.

  • Trockenfrüchte, Bananen und Schokolade mit mind. 70% Kakaoanteil
    Das darin enthaltene Tryptophan gelangt durch eine Eiweißverbindung leichter ins Gehirn und fungiert als Vorläufer in der Serotoninproduktion.
  • Fetter Fisch & Geflügel
    Fisch hat einen hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren, die die Wirkung von Serotonin und Dopamin verbessern. Geflügel wiederum enthält wichtige Eiweißstoffe wie Phenylalanin.
  • Hochwertige Öle, Nüsse & Saaten
    Auch hier spielt die Omega 3 Fettsäure eine große Rolle, ebenso wie der Eiweißgehalt und Inhaltsstoffe wie Magnesium oder Selen sowie ein hoher Tryptophananteil.
  • Avocado, Ingwer & rote Rüben
    Die vielseitig verwertbare Avocado glänzt mit gesunden Fetten (ungesättigte Fettsäuren) sowie Tryptophan, Vitamin B6 und Folsäure. Das im Ingwer enthaltene Gingerol hebt dank Schärfe die Stimmung und Rote Rüben beinhalten neben Folsäure auch Betanin, das die Serotonin Produktion anregt.

Die Einkaufsliste für „iss dich glücklich“ Lebensmittel lässt sich noch beliebig erweitern. So haben auch Rosmarin und Salbei einen positiven Effekt, ebenso wie Süßkartoffeln, Spinat, Spargel, Käse oder auch Vanille und Kurkuma.

Vielleicht starten Sie ja künftig mit einem „Happy Smoothie“ mit Bananen, Avocado und Spinat gewürzt mit einem Hauch von Vanille positiv in den Tag. Wie Sie diesen ganz einfach selbst machen können, finden Sie in unserer Rezeptsammlung.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen bei Ihren „Good Mood“ Gerichten & jede Menge positive Stimmung.
[Foto: (c)pixabay]