06.05.2020

Fit in den Sommer

Inhalt teilen


Der Wonnemonat Mai ist da. Der Vorbote auf den Sommer. Als kleines Kind war die Freude auf diesen Monat immer besonders groß. Denn mit dem ersten Monat ohne R im Namen war laut alter Regel der Boden warm genug, um sich wieder direkt ins frische Gras zu setzen und ohne Schuhe über die Wiese zu laufen.

Auch heute haben Frühling und Vorsommer eine magische Anziehungskraft und laden zum Verweilen in der Natur ein. Damit Sie gut in den Sommer starten und sich in dieser Übergangsphase Gutes tun, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Barfuß laufen
    Raus aus Socken und Schuhen! Barfuß laufen ist eine natürliche Form der Bewegung und super gesund für unsere Füße. Über Millionen an Jahren hat sich der Mensch ausschließlich barfuß bewegt, ehe unterschiedlichste Formen an Schuhen entwickelt wurden. Versuchen Sie es einmal ohne! Damit stärken Sie Ihre Fußmuskulatur, verbessern Ihr Gleichgewicht und Ihren Tastsinn. Über die Füße verbinden Sie sich mit der Natur und aktivieren so auch Ihre Glücksgefühle. Weiterer Nebeneffekt: Sie erhalten eine ganz natürliche Fußreflexzonen-Massage. Probieren Sie es auf unterschiedlichsten Materialien – von weichen Böden bis zu steinigerem Gelände, Waldboden oder einem wohltuenden Gang durch ein kühles Bächlein.
  • Erfrischung immer dabei
    Ausreichend zu trinken ist das ganze Jahr über wichtig, mit steigenden Temperaturen steigt jedoch unser Flüssigkeitsbedarf. Daher ist es ratsam, eine gut gefüllte Getränkeflasche zu seinem besten Begleiter zu machen. Ob Wasser pur, ungezuckerter Tee oder hippes infused water mit Früchten – es sollte möglichst zuckerfrei und kalorienarm sein und den Durst löschen. An besonders heißen Tagen hilfreich ist zudem eine kleine Sprühflasche mit Wasser. Damit können Sie sich unterwegs jederzeit einen Frischekick ins Gesicht, auf Arme und Beine sprühen.
  • Sonne ja – gut geschützt
    Da die Kraft der Sonne heutzutage schon wesentlich früher sehr stark ist, sollten Sie nicht auf einen guten Sonnenschutz vergessen. Bei der Wahl des Lichtschutzfaktors ist der Hauttyp ausschlaggebend. Es gilt: je heller umso höher, wobei generell eine Sonnencreme mit höherem Lichtschutzfaktor zu präferieren ist. Beim Eincremen sollten Sie auch auf exponierte Stellen, die gerne vergessen werden, achten wie etwa die Ohrläppchen. Und damit Ihre Lippen gut geschützt sind, empfiehlt es sich ein extra Sunstick aufzutragen. Ein fescher Hut, ein hippes Tuch oder eine sportliche Kappe schützen Ihren Kopf vor der Sonneneinstrahlung und können mit einem Stoffband versehen auch Schutz für den Nacken bieten.
  • Kulinarischer Genuss – erntefrisch
    Ab sofort erwarten uns auch zahlreiche frisch geerntete Obst- & Gemüse-Sorten. Der Mai wartet kulinarisch mit echten Leckerbissen aus dem Beet auf. Frischer Kopf- und Pflücksalat, Spinat und Mangold, junge Radieschen, knackiger Spargel und nicht zu vergessen: die Erdbeere, die Königin unter den Früchten. Fruchtig süß ist sie pur ein absoluter Leckerbissen, macht sich aber ebenso gut als Topping für Frühstücks-Bowls oder pikante Salate. Die erntefrischen Genüsse ab Mai lassen sich vielseitig zubereiten, sind leicht verdaulich und liefern wertvolle Vitamine und Inhaltsstoffe, ohne dabei den Stoffwechsel zu belasten.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Ausprobieren!
[Foto: (c)pixabay]


Inhalt teilen