26.09.2018

Brainfood - Nahrung für Ihr Gehirn

Inhalt teilen


Literweise Kaffee, dutzende Dosen Energiedrinks oder andere zuckerhaltige Getränke sollen uns dabei helfen, lange wach und dabei konzentriert zu bleiben. Doch um die Konzentrationsfähigkeit zu steigern, kann man auch auf natürliche Unterstützer zurückgreifen – die sogenannten Brainfoods.

Wie Sie wissen, wirken sich Nahrungsmittel nicht nur auf Ihre Verdauung aus, sondern beeinflussen den ganzen Körper, so auch auf das Gehirn. Demnach gibt es ebenfalls Lebensmittel, die Ihre Konzentrations- und Leistungsfähigkeit steigern sowie Ihre Energie positiv anregen – die sogenannten Brainfoods. Als Brainfood bezeichnet man all jene Lebensmittel, die Vorstufen von Neurotransmittern sind oder solche Stoffe enthalten, die für die Synthese dieser Botenstoffe wichtig sind. Damit diese Helfer ihre natürliche Wirkung auch bestmöglich entfalten können, ist eine ausgewogene Ernährung mit genügend Eiweiß, Fetten, Kohlenhydraten, Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen unerlässlich.

Der Grund für eine verminderte Konzentrationsfähigkeit ist häufig ein Mangel der Spurenelemente Phosphor, Selen, Zink und Kalium. Um dem entgegen zu wirken, greifen viele Menschen fälschlicherweise zu zucker- und fetthaltigen Snacks. Diese Lebensmittel geben zwar einen kurzzeitigen Energieschub, verbessern die Leistungsfähigkeit aber nicht nachhaltig. Der Grund hierfür ist, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr solcher Nahrungsmittel zwar für kurze Zeit steigt, aber danach gleich wieder stark fällt. Eine nachhaltige Verbesserung Ihrer Müdigkeit können Sie nur dann erreichen, wenn Sie regelmäßig Lebensmittel zu sich nehmen, die unter die Kategorie der Brainfoods fallen und Phosphor, Selen, Zink und Kalium enthalten.

Nüsse - Die Klassiker der Brainfoods und ihre Alternativen
Ein Lebensmittel, das im Zusammenhang mit Brainfood immer wieder genannt wird, sind Nüsse. Auf Grund ihrer ungesättigten Fette sowie den enthaltenen Vitaminen B und E, sind sie besonders für das Gedächtnis und eine gute Nervenfunktion essentiell. Dennoch sollte von einem übermäßigen Verzehr von Nüssen abgeraten werden, da sie kalorienreich sind.

Alternativen bzw. ergänzende Lebensmittel zu den Nüssen, die ebenfalls für eine gute Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit häufig auf Ihrem Speiseplan stehen sollten sind:

  • Birnen
  • Brokkoli
  • Hülsenfrüchte
  • Hafer
  • Rosinen
  • Brombeeren
  • Spinat
  • Fisch

Inhalt teilen

Das könnte Sie auch interessieren...

Schräge Kante
28. Juni 2019

... wenn der Sonnenschein zu viel wird. Wir haben bei unseren Experten nachgefragt und Ihnen die wichtigsten Tipps zusammengefasst

Schräge Kante
26. April 2019

Unsere Wundmanagerin gibt Tipps für die richtige Pflege & Versorgung für Zuhause.

Schräge Kante
14. Januar 2019

Wir zeigen Ihnen die Vorteile, die das Training in der Natur trotz der kalten Temperaturen mit sich bringt.