13.03.2019

Gebratener Zander mit hausgemachten Kräuternudeln

Inhalte teilen


Zutaten für 4 Portionen

Zutaten Zander

  • 1-2 Zanderfilet à 800 g
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Zutaten Nudelteig

  • 500 g Mehl
  • 2 ganze Eier
  • 8 Eigelb
  • Gewürze: Salz, Olivenöl, Muskatnuss, Kräuter (z.B. Basilikum)

 

Zubereitung Zander

  • Zuerst putzen Sie das Zanderfilet, wenn nötig, und befreien Sie diese von Gräten.
  • Portionieren Sie die Filets und bestreuen Sie die Hautseite mit einem Mehl-Bröselgemisch.
  • Legen Sie den Fisch mit der Hautseite voran in eine heiße Pfanne mit Öl.
  • Würzen Sie diesen mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer und braten Sie den Zander ca. 3-5 Minuten an.
  • Nach abgelaufener Zeit drehen Sie die Hitze am Herd zurück, drehen Sie den Fisch um und garen Sie ihn.

Zubereitung Nudeln

  • Verarbeiten Sie Mehl, Eier, Eigelb, Salz und Olivenöl zu einem festen Teig und lassen Sie den Teig ½ Stunde zugedeckt rasten.
  • Nebenbei stellen Sie einen Topf mit gesalzenem Wasser auf und bringen Sie das Wasser zum Kochen.
  • Rollen Sie den Teig auf einem bemehlten Brett dünn aus und je nach Belieben in schmale (Tagliatelle) oder breite (Papardelle) Streifen schneiden.
  • Kochen Sie die Nudeln.
  • Vor dem Anrichten schwenken Sie die Nudeln in einer Pfanne mit Butter und Kräutern (z.B. Basilikum).
  • Zuletzt richten Sie den Fisch auf den Kräuternudeln an und voilà.

 

Nährwertangaben 
pro Portion (254 g)
Brennwert
1495 kJ
357 kcal
Broteinheiten 2 BE
Kohlenhydrate
davon Zucker
22 g
0 g
Ballaststoffe 1 g
Eiweiß 40 g
Fett
davon gesättigte Fettsäuren
12 g
3 g
einfach ungesättigte Fettsäuren
mehrfach ungesättigte Fettsäuren
7 g
2 g
Cholesterin
320 mg

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!
Ihr KönigsTeam


Inhalte teilen